Das Leben ist ein Seiltanz ...

Das Leben ist ein Seiltanz ...
© Bautopia.de

 

... aber du balancierst gelassen über den Fluss!

 

Deine Atmung überschlägt sich, dein Herz pulsiert und deine Muskeln verspannen. Schlaf- und ruhelos wälzt du dich durch die Nacht. Erschöpft und abgekämpft flüchtest du vor den miesen Attacken des Alltags. Ziellos schießen Gedanken in Form unzähliger, emporlodernder Gewitterblitze querfeldein durch deinen Kopf. Du hinterfragst, du zweifelst, du haderst. Dein Gemütszustand schwankt zuverlässig zwischen froh gestimmt und zutiefst verletzt. Und völlig orientierungslos blickst du nach vorne. Aber dennoch stets in Richtung Zukunft.

 

Dann ist die Angst ist da

 

Die Rotationsphase deines Gedankenkarussells startet zu einem ihrer unzähligen Rundflüge. Und schon beim rasanten Landeanflug schnappt die Grübelfalle gnadenlos zu. Die Angst ist sicher gelandet und hat ihr gezwungenes Ziel mit voller Kraft erreicht. Zukünftig übernimmt ein engmaschig gestricktes Sorgengeflecht aus völliger Hoffnungslosigkeit und purer Verzweiflung die Kontrolle über dein Leben und bestimmt von nun an deinen Kurs.

 

Und so zieht das fette, satte Leben tagtäglich mit schwindelerregendem Tempo auf der Überholspur an dir vorbei, winkt dir freundlich zu und lächelt dich an. Regungslos verharrst du auf dem schmalen Standstreifen und kommst nicht mehr hinterher. Dein von Ängsten und Sorgen dominiertes Leben hat dich vollends im Griff und dein manipulierter Verstand teilt dir intrigant aber äußerst zuverlässig mit: "Rien ne va plus. Nichts geht mehr." - Stillstand!

 

Es ist Zeit Ballast abzuwerfen

 

Es ist genug! Mehr geht nicht! Irgendwann wird die stetig wachsende Last deiner Ängste und Sorgen so schwer, dass du nicht mehr in der Lage sein wirst, diese sicher auf dich nehmen und tragen zu können. Aus deinem Balanceakt auf dem Seil des Lebens wird schlagartig eine sehr gefährliche Stolperpartie, verbunden mit Hüftschwüngen und Fehltritten. Lasse es nicht soweit kommen und lasse dein Leben nicht von fiktiven Ängsten oder Sorgen dominieren.

 

Beziehe JETZT Stellung! Positioniere dein gegenwärtiges Leben auf dem Prüfstand. Lege persönliche und richtungsweisende Kriterien fest und bestimme deinen zentralen Lebenskurs. Ordne deine Wünsche und Bedürfnisse neu und treffe wegweisende Entscheidungen. Gestalte, was du verändern kannst neu und nehme bewusst an, was nicht veränderbar ist. Das Ziel sollte nicht mehr das Maß der Dinge sein - rücke den Weg näher in deinen Fokus.

 

Und wenn du im Leben auf einem über einen reißenden Fluss gespannten Seil balancierst, nutze die Chance, deine quälenden Ängste und folternden Sorgen abzuwerfen. Lass sie fallen! Der Fluss des Lebens hält nichts fest, er ist ständig in Bewegung und verweilt an keinem Ort. Er unterliegt seit jeher einer permanenten Veränderung und einem beständigen Wandel. Lasse Veränderungen in deinem Leben zur Gewohnheit werden und nicht zu deiner Angst.

 

Der zu sein, der man ist, erfordert Mut

 

Die zentrale Bedeutung deines tollen Lebens liegt doch letztendlich darin, dass sich dein Bewusstsein - mit jedem Schritt den du nach vorne gehst - weiter entwickelt und du deinen für dich abgesteckten Kurs achtsam und gelassen voranschreitest. Kein Mensch hat das Recht in dir bewusst Ängste oder Sorgen zu schüren, welche dich beeinträchtigen und lahmlegen. Lenke die Geschicke deines Lebens mit Charakter, Weitsicht, Ehrlichkeit und Respekt.

 

Sei dir selbst genug. Es ist dein Leben und nur "du tanzt dein Seil". Sei authentisch und nutze deine wundervollen Fähigkeiten einfach du selbst zu sein. Alle anderen gibt es schon ...